Platzhalter Bannerbild

Bnner Logo

Besucherbergwerk "Vereinigte Reviere Kamsdorf"

 

Erlebe echte Bergbautradition

 

Zur Führung anmelden »

Aktuelles vom Verein

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

 

besondere Öffnungszeiten aufgrund gegenwärtiger Pandemiesituation:

Auf Grund der aktuellen Situation sind auch wir gezwungen,

ab Montag, den 2.11.2020 unser Besucherbergwerk und unser

Museum bis auf weiteres zu schließen.

Bitte informieren Sie sich weiterhin auf dieser Seite über die aktuelle

Situation.

Wir bauen auf Ihr Verständnis und hoffen, Sie bald wieder bei uns

begrüßen zu können.

 

Eintrittspreise:
Erwachsene 9 €, Studenten 8 €, Kinder ab 5 bis max. 16 Jahre 6 €.

Weitere Preise finden Sie unter dem „mehr erfahren“ -Button.

 

mehr erfahren »

Veranstaltungen

(03671) 645621
Link verschicken   Drucken
 

Verein

verein004

Der Erzbergbau in der Gegend um Kamsdorf ist älter als der Bergbau im Erzgebirge. Schon im 13. Jahrhundert wurde hier nach Silber, Kupfer, Nickel, Kobalt und später nach Eisen  gegraben. Über Jahrhunderte hielten die Bergleute zusammen und organisierten sich. So gab es bis in das vergangene Jahrhundert einen Knappschaftsverein, einen Bergmannschor und ein Bergmannsblasorchester.

Eine kleine Gruppe traditionsverbundener Menschen aus unterschiedlichen Berufen und Schichten fand sich zusammen, um zu versuchen, der Nachwelt das zu erhalten und nahe zu bringen, was an Sachzeugen des jahrhundertealten Bergbaus noch vorhanden war. Dazu gründeten sie am 23.03.1994 den Kamsdorfer Verein zur Pflege der Bergbautradition e. V. .

Zum Vereinsvorsitzenden wurde Herr Werner Groll gewählt.

 

Inzwischen verfügt der Verein über 40 persönliche und 5 körperschaftliche Mitglieder, ist steuerlich als gemeinnützig anerkannt und seit dem 24.05.1994 Mitglied im Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine Thüringen e. V..

Erwartungsgemäß gestaltet sich die Vereinsarbeit sehr schwierig. Was an alter Tradition seit den 1950er Jahren brach lag, ist heute nur mit doppeltem oder dreifachem Aufwand wiederzubeleben. Trotzdem ist es gelungen, den Verein mit einer ausgewogenen Satzung zu organisieren, durch die Mithilfe des Landesverbandes mit einer Vereinsfahne zu versehen und für einen großen Teil der Mitglieder Bergkittel zu beschaffen. Damit ist er in der Lage, zu offiziellen Anlässen aufzutreten und andere Vereine zu unterstützen.

verein002
verein001
verein003

Kamsdorf war bis ins späte 19. Jahrhundert Sitz eines königlich-preußischen Bergamtes, das sich in einem jetzt nicht mehr vorhandenen

Gebäude am Bergamtsplatz befand.

Die Grubenverwaltung war im so genannten Revierhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ersatzschacht 04 untergebracht.

Beide Baulichkeiten bilden den Revierhauskomplex. An dieser historischen Stelle hat der Verein sein Domizil aufgeschlagen.

Durch umfangreiche Aufräumarbeiten ist das Umfeld wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt worden.

Hier befindet sich der Ausgangs- und Endpunkt eines 5 km langen Bergbaurundweges. 

Kernstück des Ensembles bildet das Besucherbergwerk, das am 06. 10. 2001 offiziell eingeweiht worden ist.

Hierzu gehört auch das Gebäude der ehemaligen"Alten Grubendirektion" und Markscheiderei, in dem eine museale Ausstellung und Vereinsräume eingerichtet sind, sowie das Schachtgebäude und das Maschinenhaus des Schachts 04.

Der Kamsdorfer Verein zur Pflege der Bergbautradition e. V ist innerhalb kurzer Zeit zu einem wichtigen Faktor in der Kamsdorfer Vereinslandschaft geworden. Es ist ein bedeutsamer Schritt in Richtung Erhaltung wertvollen Kulturgutes für die Gemeinde und die Region gelungen. Diesem Gedanken fühlen sich alle Vereinsmitglieder verpflichtet.

Mit Taten soll das auch für die Zukunft dokumentiert werden.